Aktuelles

Annehmen, Akzeptieren und Loslassen ...
>> mehr lesen

"Mit einem gut gefülltem Tank voll von Liebe, Wertschätzung und Aufmerksamkeit läuft es sich leicht durch das Leben"
>> mehr lesen

Stimmungsvolle Weihnachtszeit
>> mehr lesen

Gut zu Fuß -
>> mehr lesen

Lösungsmöglichkeiten - mit Freude am Weiterentwickeln
>> mehr lesen

Wellness-Angebote

Arrangements

Kontakt

Karin Banner

Zum Wallbach 27
18311 Ribnitz-Damgarten
OT Hirschburg

Telefon: 03821-88 97 38
Mobil:     0174-388 40 80

info@himmlischer-ostsee-urlaub.de

Von Nationalparks Vorpommernsche Boddenlandschaft bis Wundereiche auf Holtacker

unterwegs mit Fernglas und Fotoapparat

Einige Stichpunkte, um Ihre Entdeckerlust und Ihre Faszination Natur im Norden zu stillen. Zu jeder Jahreszeit finden Touren und Wanderungen statt. Es präsentieren sich alte Bäume mit skurilen Wuchsformen mit ganz unterschiedlichen Waldbildern mit der Vielfalt der jeweiligen Jahreszeit. Es bietet sich Ihnen eine reichhaltige Vogelwelt. Dieses sensible Gebiet bringt Ihnen Ruhe und Entspannung und ist absolut spannend. Eingerichtete Wege mit Beobachtungseinrichtungen führen die Besucher und schützen somit die Natur. 

Wald und Ostsee - Faszination Weststrand - Wandern vom Parkplatz Drei Eichen im Darßer Wald durch den urigen Darß entlang des wildromantischen Weststrandes

Leuchtturm Darßer Ort nordwestlich des Ostseebades Prerow

Darßer Arche in Wieck

Informationsausstellung des Nationalparkamtes in den Sundischen Wiesen 9 km östlich des Ostseeheilbades Zingst

Weißdüne - Hohe Düne von Pramort 

Unterwegs im Nationalpark Vorpommersche Boddenlandschaft

Liebe Naturfreunde, entdecken Sie die Vielfalt der Küstenlandschaft und seltene und gefährdete Lebensräume und ihre Bewohner zu jeder Jahreszeit. 

Umfangreiche Veranstaltungen wie "Wilder Wald am Meer", "Winterliche Boddenlandschaft", "Hoher Himmel, weites Land", Exkursionen zum Kranicheinflug, Führungen zur Rothirschbrunft und vieles mehr hat das fleißige Team des Nationalparkes mit ihren Ranchern für Sie vorbereitet. 

Beobachten, Genießen, im Bild festhalten - einmalige Erlebnisse für Ihren besonderen Urlaub.

Aus: Unterwegs im Nationalpark 

Erlebbare Natur im Osterwald in Ostzingst

350 Hektar werden wieder auf dem Weg zur Wildnis gebracht, mit der Renaturierung und dem Wiederbeleben des Moorgebietes. Damals wirtschaftlich genutzter Wald soll wieder ursprüngliche Moorlandschaft werden. An 58 Stellen wurden die Entwässerungsgräben mit Stauen ausgerüstet, um das Niederschlagswasser in der rund 700 Hektar großen Waldfläche zu halten. In 10 Jahren hofft das Nationalparkamt auf einen Moor-Lehrpfad.

aus OZ vom 9. Juni 2015

 

Gartenkultupfad "Recknitz-Barthe" führt Sie zu versteckten Schönheiten

Park-Perlen in Nordvorpommern:

Ribnitz-Damgarten Nizzepark und östliche Uferpromenade sowie der frühere Damengarten des Ribnitzer Klosters

Graal-Müritz Kurpark - 1955-1961 nach Plänen des Landschaftsarchitekten F.-K. Evert als Waldprk entwickelt

Schlemmin-Schlosspark - von Joachim-Friedrich von Thun geschaffene Barockgarten des 18. Jahrhunderts wurde im 19. Jahrhundert umgestaltetBarth historische und neue Anlage

Barth historische und neue Analge

Barther Bibelgarten - mit Pflanzen der Bibel und christlichen Symbolpflanzen

Karnin Schloss und Schlosspark - Landschaftpark von 1830, Schloss im Tudor-/Neugotik-Stil von 1830

Semlow Schlosspark - von Gustav Meyer um 1850 angelegt -weitläufige Wiesenpartien, einem Teichgrabensystem mit Inseln und Brücken - mit sogenannten "Liebesinsel und Liebesbrücke"

Bad Sülzle Kurpark - im 1824 angelegten PArk wachsen Dalien, besondere Salzflora und Rhododendron

Divitz Schloss und Schlosspark - von Gustav Meyer zwischen 1820 und 1830 angelegt

Löbnitzer Park - ehemaliger Gutspark aus dem 19. Jahrhundert

Emkendorf Gut und Gutspark - mit sanierten Herrenhaus als Wildkräuterhotel

Starkow Pfarrgarten - mit historischen Obstsorten sowie alte Wild- und Kulturpflanzem Norddeutschlands

Kölzow Schloss 

Marlower Vogelpark

Alt-Guthendorf Gutshaus - romantischer Gutspark 

Behrenshagen Gut und Gutspark - um 1850 von Peter Joseph Lenné angelegt

Danke für die Info liebe OZ vom 11. Dezember 2013 

 

Liebe Gäste, auch wir haben noch nicht alles entdeckt und sind immer wieder neu fasziniert.

Unsere Empfehlung ist natürlich der Schlemminer-Schlosspark, denn unsere Hochzeit war für uns dort ein unglaubliches Erlebnis besonderer Art und dank der schönen Bäume gibt es einzigartige Erinnerungsfotos :-)).

Aber auch Miniausgaben sind einzigartig, wie der Minipark Diehagener Rökerberg Park mit weniger als 252 Quadratmeter. Karl Krüger schuf 2001 aus einem verwilderten Gebiet eine Oase und wurde zunächst als Spinner belächelt, doch daraus wurde Anerkennung. Teilweise seltene Bäume und Büsche sind neben künstlerischen Plastiken zu bewundern. Rökerberg Freunde gibt es in Australien, Hamburg, München und im Westerwald. Ob der Rökerberg-Park es wohl ins Guinness-Buch geschafft hat?

Danke der OZ vom 23.09.2013 Lokalseite für ihre Info

Wundereiche

Ob es sich auf dem Damgartener Holtacker um eine Wundereiche handelt, weiß ich nicht, auf jeden Fall ziert sie ein Loch in der Mitte des Baumes.

In Barth gibt es eine Eiche mit seltener Verwachsung des Hauptstammes mit einem Ast. Das entstandene Loch, ließ Heilungssuchende hindurch kriechen, um Rheuma, Gicht und andere Leiden loszuwerden.

Sagenforscher Hartmut Schmied kann sicherlich noch mehr darüber berichten.

Info aus der OZ vom 24. April 2013

 

Das die Natur und speziell die Bäume uns Kraft und Ruhe geben, kann ich bestätigen, und wenn Sie uns auch weiter hilft, warum nicht, denn Glauben versetzt Berge ...

Diese Bäume auf dem Fischland haben mich fasziniert Foto: Karin Banner
Diese Bäume auf dem Fischland haben mich fasziniert Foto: Karin Banner